Die Woche im Rückspiegel – 45. KW

Leihwagen im Fettnäpfchen – oder: Werbung missbraucht Grundrecht +++ Was Werbung mit Moral zu tun hat? +++ Google: Schöneres Suchen erfordert schönere Websites +++ RockMelt: Der Social Media Alleskönner, den keiner braucht +++ Medienwandel: Die Zeitung, das iPad und der Traum vom Paid Content +++ Medienwandel: Hoffnung aus Lügen und Halbwahrheiten gestrickt +++ Social Media: Blöd, wenn im Web auch das ‘Geschwätz von gestern’ nicht vergessen wird +++ Social Media Preis 2010: And the winner is… — Man nehme einen Tabubruch, verkünde eine disruptive Technologie und erblicke irgendwie die Rückkehr zur Normalität, stimme es mit einer Prise Wahnwitz ab und garniere das ganze mit einem demokratischen Preis, fertig ist die 45. Kalenderwoche 2010. Wie immer hier im Rückspiegel.

Linktipps zum Wochenende

 
»Gründe, die Nase zu rümpfen, gibt es dennoch mehrere: Zum ersten handelt es sich um einen Übergriff der Werbung in das System der freien Meinungsbildung. Demonstrationen – egal wofür oder wogegen – sind ein elementares Instrument der Meinungsartikulation und sollten von kommerziellen Auftritten verschont bleiben, um ihre Authentizität zu wahren.«

christoph kappes’ posterous – Sixt – Ein Unternehmen mißbraucht die Demonstrationsfreiheit. (Vorabversion)

***


 
»Ich will hier nicht auf Biegen und Brechen eine schlechte Viralkampagne verteidigen, sondern nur den Vorwurf der Amoralität ernst nehmen und auf die Personen und Gebilde zurückführen, die dafür Verantwortung tragen. Meiner Ansicht nach sollte sich diese Kritik  nicht gegen die Werbeagenturen richten, weil man jetzt die Chance hat, endlich einen Gegner dingfest zu machen.«

Was darf Werbung? – ichschwörsdir

***
 

»Die Entscheidung des Suchenden für ein Ergebnis hing also in erster Linie von einer guten Wahl des Title-Tags und der Meta-Description ab. Mit der Google Vorschau kommt ein neuer und sehr einflussreicher Faktor dazu: Der Auswahlprozess (“ich werde diesen Link jetzt anklicken”) erweitert sich um die Chance, durch eine geschickte visuelle Präsentation des Snapshots das Klickverhalten des Suchmaschinenbenutzers zu beeinflussen.«

Google Instant Preview: Auswirkung auf das Onlinemarketing | Karl Kratz Onlinemarketing

***

»Denn wie man das Blatt dreht oder wendet: Informationen zu organisieren, zu priorisieren und damit Zeit zu sparen ist das Kernproblem intensiver Internetnutzung, besonders im Social Web. Für diesen wortwörtlichen Strom an Infos sind die Kanäle und Schleusen von RockMelt einfach nicht breit genug.«

Schmelzende Steine | David Philippe

***

»Werbefinanzierung ist das Geldverdienen mit Aufmerksamkeit. Man verkauft die Aufmerksamkeit der Leser bzw. die eigene Reichweite an die Werbekunden.

Niemand hat je behauptet, man könne von Aufmerksamkeit allein leben. Aufmerksamkeit ist ein Wert, der dank der Informations- und Kanalzunahme allgemein steigt, und der natürlich wirtschaftlich genutzt werden kann.«

Döpfner und Handelsblatt: Der Aufstieg der Konkurrenz-Kultur | neunetz.com

***

»Viele Jahre haben Suchmaschinen den Verlagen Leser online herbeigespült, mit denen die Medienhäuser nichts anzufangen wissen. … Die Verlage könnten den angeblichen Diebstahl innerhalb von Minuten unterbinden – wollen sie aber nicht. Denn mit Suchmaschinen geht es ihnen besser als ohne.«

Indiskretion Ehrensache – Autosuggestion beim “Handelsblatt”

***

»Thomas Koch, Mitglied der Geschäftsleitung von Crossmedia, ist ein schönes Beispiel dafür, wie sich die Stimmung bzgl. Social-Media-Themen bei den Entscheidern in der Wirtschaft allgemein zu wandeln scheint. Vor ein paar Monaten bezeichnete Koch die Kommunikation auf Social-Media-Plattformen bei kress.de noch als “Müll”:«

Thomas Koch über Social Media: Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern … | Leander Wattig

***

»In fünf Kategorien traten Webprojekte verschiedenster Art bei der ersten Ausgabe des Deutschen Social Media Preises an und gestern auf dem ConventionCamp in Hannover haben die Macher die Gewinner bekannt gegeben. Insgesamt 4.500 Euro Preisgelder waren ausgelobt. 15.000 Personen haben sich an der Abstimmung via Facebook beteiligt.«

Die Gewinner des Social Media Preises 2010 » t3n News

 

Ein schönes Wochenende wünscht
Klaus-Dieter Knoll
aka kadekMEDIEN

 

Diesen Artikel empfehlen Diesen Artikel empfehlen  |  Bloggeramt.de  | 

 

About these ads

Über kadekmedien

KREATIV seit ich DENKEN kann. – Design • Print & Digital

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 2.056 Followern an

%d Bloggern gefällt das: